Aktuelles und Vorankündigungen

Unsere Zeiten im Bürgerhaus Schortens

 

  • jeden Dienstag von 18:00 - 20:00 Uhr
  • jeden Donnerstag von 09:00 - 11:00 Uhr

Terminvormerkung

 

Am 01.06.2022 findet unsere Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Schortens statt. Beginn ist um 19:00 Uhr. In der Regel dauern die Mitglierderversammmlungen ca. 1 Stunde.

 

Ein weiterer Termin steht am 25.06.2022 an. An diesem Tag laden wir zu unserem 11-jährigen Bestehen ein. Auch diese Veranstaltung findet im Bürgerhaus statt. Von 14:00 - 18:00 Uhr stellen wir uns bei einem "Tag der offenen Tür" vor, servieren Kaffee, Tee und Kuchen und präsentieren Ihnen verschiedene Informationen über uns. 

 

Kommen Sie gerne vorbei.

Aktuelle Themen

EWE hebt Gaspreis zum 1. Juli erneut an (10.05.2022 - EWE AG)

 

EWE hatte Ende April auf ihrer Bilanzpressekonferenz schon eine weitere mögliche Anpassung angekündigt. Grund für hohen Gasbezugskosten sind neben der hohen Nachfrage nach Gas die angespannte geopolitische Situation aufgrund des Kriegs in der Ukraine.

 

  1. Grund- und Zwischenversorgung

    EWE Erdgas comfort

    Im ersten Schritt wird es für EWE-Gaskunden in der Grund- und Ersatzversorgung umgesetzt. Ab 1. Juli steigt der Brutto- Arbeitspreis auf 13,17 ct/kWh (3,11 Cent mehr). Der Grundpreis bleibt unverändert bei 200,23 Euro.

     
  2. Sonderverträge außerhalb der Grundversorgung

Die Preisanpassung gilt grundsätzlich für alle Tarife. Sondervertragskunden haben einen Vertrag mit einer festen Lieferzeit und einer Preisgarantie. Mit Ablauf der Vertragszeit, frühestens ab dem 30.06.2022, erhalten die Kunden deshalb Schritt für Schritt, 6 Wochen vor Ablauf der Preisgarantie / Vertragslaufzeit, schriftlich ein Preiserhöhungsschreiben. Es betrifft mit Arbeitspreisen von über 15 Cent/kWh.:
EWE Erdgas classic, EWE bioErdgas, EWE Erdgas online, EWE Erdgas business und EWE trio

 

Über die Tarife Solo und Zuhause 12 u. Zuhause 24 hat sich die EWE noch nicht ausgelassen.

 

Zählerstand ablesen und melden.


Um Missverständnissen vorzubeugen, sollte man bei jeder Preis- bzw. Vertragsänderungen die Zählerstände dokumentieren - also Gas-Zählerstand zum Umstellungszeitpunkt ablesen und melden.

 

Da auch der Strompreis ab dem 1. Juli um netto 3,723 Cent pro Kilowattstunde sinkt (Abschaffung der EEG-Umlage), macht es Sinn auch diese Zählerstände am 01.07.2022 abzulesen und an den Versorger zu melden. Nutzen Sie dafür den Online-Servicebereich „Mein EWE“ oder telefonisch unter (0441) 68307031.
 

Welche Wechselmöglichkeiten gibt es ?

 

Sie sind bereits Kunde der EWE, dann können Sie bei der EWE den Grundversorgungstarif in einen Sondertarif mit einer Laufzeit von ein oder zwei Jahren ändern. Hierzu bedarf es aber eines persönlichen Gesprächs. Wie lange diese Möglichkeit noch angeboten wird, ist offen.

 

Neue Onlineabschlüsse von Sonderverträgen sind für Strom und Gas, trotz Offenlegung der Tarife in der Presse zurzeit bei der EWE nicht möglich. Da sich jetzt auch der Grundversorger EWE den Marktpreisen annähert, sollte man alle Angebote auf den Prüfstand stellen.


Melden Sie sich bei uns für einen Vergleichscheck oder eine Empfehlung unter info@bezahlbare-energie.de oder gehen Sie auf unsere Homepage auf die Seite Wechsel-Service.

 

Kunden, die jetzt Schreiben bekommen hätten, in denen ihnen Preiserhöhungen von 100 Prozent und mehr angekündigt wurden, seien Kunden mit älteren Sonderverträgen, etwa den Tarifen „EWE Erdgas classic“, „EWE Erdgas online“, „EWE Erdgas Trio“ oder „EWE BioErdgas“.

 

Beim „classic“-Tarif gehe es um etwa 40 000 Kunden, bei den übrigen um „wenige
Hundert Kunden“, sagte der Sprecher.


Bei Kunden mit solchen Verträgen seien die Preise – anders als bei den Kunden in der Grundversorgung – zum 1. April nicht erhöht worden. Nun komme es aber zu einem „Nachholefekt“, erläuterte der Sprecher.

 

Sprich, weil EWE für Kunden mit solchen Sonderverträgen zum 1. April keine Erhöhung vorgenommen hatte, wird diese zum 1. Juli nachgeholt – also praktisch zwei Erhöhungen auf einen Schlag.

 

Warnung vor Jura Power

 

Seit Anfang des Jahres ist das Internet voll von Beschwerden wegen ausstehender Abrechnungen und verspäteter oder gar keiner Begleichung ausstehenden Guthabens (Reclabox und andere Seiten).

 

Die Verbraucherzentrale hat Unterlassungsklagen erwirkt und warnt seit Anfang des Jahres ebenfalls vor Jura Power.

 

Wir vom Verein für Bezahlbare Energie e. V. haben für unsere Vereinsmitglieder in zwei Fällen (Juni und Juli) die Schlichtungsstelle eingeschaltet und leiten zurzeit in einem weiteren Fall ein gerichtliches Mahnverfahren ein.

 

Als Aufsichtsbehörde hätte hier die Bundesnetzagentur regulierend eingreifen müssen, um diesem Treiben ein Ende zu setzen. Sollte es zu einem Insolvenzverfahren kommen, so würden möglicherweise wieder hunderte Verbraucher geschädigt, wie seinerzeit bei der BEV (Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH).

 

Wer erst kürzlich einen Vertrag mit Jura Power abgeschlossen hat, sollte unbedingt die Möglichkeit der Sonderkündigung bei einer Preiserhöhung in Anspruch nehmen, die sehr wahrscheinlich zum Jahreswechsel kommt.

 

Wer in den nächsten Wochen wechselt und eine Endabrechnung bekommt, sollte sechs Wochen nach Vertragsende eine Kundenbeschwerde nach § 111a EnWG (Energiewirtschaftsgesetz) schreiben mit einer Frist von 14 Tagen und danach sofort die Unterlagen an die Schlichtungsstelle senden.

 

Unser Verein hat Jura Power zwar nie empfohlen, aber bei Problemen mit diesem Versorger helfen wir trotzdem gerne - rechtshilfe@bezahlbare-energie.de

 

E.ON / Innogy


Die Übernahme der Geschäftstätigkeiten von innogy durch E.ON macht weiterhin Probleme. Abrechnungen werden nicht erstellt, Mails nicht beantwortet etc.

Rufen Sie 0800 1050 905 an. Hier sitzen die Mitarbeiter die für die Restabwicklung zuständig sind.

 

Sollte das Gespräch nicht zufriedenstellend verlaufen, lassen Sie sich mit der Beschwerdestelle verbinden.

 

Wenn alles nichts hilft, wenden Sie sich an rechtshilfe@bezahlbare-energie.de

 

Alpiq / Schweizstrom
 

Die Übernahme der Geschäftstätigkeiten von Alpiq durch Schweizstrom macht weiterhin Probleme. Kündigungen über die Alpiq Kundennummer klappen nicht. Es ist wichtig auf die Benachrichtigung von Schweizstrom zu schauen, und die dort angegebene Kundennummer zu nutzen.

 

Sollten Sie Probleme haben wenden Sie sich an rechtshilfe@bezahlbare-energie.de

 

Schwarze Liste
 

Versorger möchten über die Schufa Informationen über das Wechselverhalten abrufen können.
Hierzu hat der Verein die Datenschutzbeauftragte eingeschaltet.

Offener Brief an die Datenschutzbeauftragte des Landes NDS
Offener Brief an die Datenschutzbeauftra[...]
PDF-Dokument [110.0 KB]

Regelmäßige Veranstaltungen:

im Bürgerhaus Schortens

Weserstr. 1, 26419 Schortens

 

Sprechstunde:

Jeden Dienstag 18-20 Uhr und Donnerstag 9-11 Uhr

 

Informationsveranstaltung

Termin offen

 

Bezahlbare Energie e. V.

Mitglied werden für nur 5,00 EUR im Jahr

 

Aktuell haben wir

2.311 Mitglieder!

Druckversion Druckversion | Sitemap

© Bezahlbare Energie e.V. | Kontakt | Impressum | Datenschutz


Anrufen

E-Mail