Unsere kostenlose Rechtshilfe für Mitglieder

Unsere Rechtshilfe für Mitglieder hilft bei Streitpunkten im Vertragsverhältnis zwischen einem Mitglied des Vereins und einem Versorger, der

  • von uns vermittelt, oder
  • vom Mitglied selbst, über unsere Webseite und nach unseren Richtlinien und Empfehlungen, beauftragt wurde.

 

Wir wollen, dass unsere Mitglieder ihr Recht bekommen, bei

  • versteckten und unangemessenen Preiserhöhungen oder bei willkürlich erhöhten Abschlägen
  • falscher oder fehlender Endabrechnung
  • ungerechtfertigten Drohungen mit Inkasso-Büro oder mit Liefersperre
  • Verweigerung eines zustehenden Bonus
  • vorzeitigen Kündigungen, um sie um den Bonus zu prellen
  • verzögerter Endabrechnung oder Nicht-Auszahlung von Guthaben
  • Nichtanerkennung einer fristgerechten Kündigung, egal ob per E-Mail oder Post
  • und sonstigen unseriösen Praktiken.


Die Rechtshilfe kann nur Mitgliedern des Vereins gewährt werden und unterliegt folgendem vorgegebenen Ablauf:

 

Schritt 1: Die Sachberatung

  • Vorklärung / Faktenerhebung durch die Berater des Vereins. Schicken Sie eine E-Mail an rechtshilfe(at)bezahlbare-energie.de mit kurzer Schilderung des Sachverhalts, dann können wir gezielt nachfragen, um Unterlagen bitten und uns eine Meinung bilden.
  • Tipps zum weiteren eigenen Vorgehen.
  • Hinweis auf die Schlichtungsstelle Energie und Hilfsangebot für ein Schlichtungsverfahren.

 

Schritt 2: Das Schlichtungsverfahren

 

Inanspruchnahme des - für Verbraucher kosten- und risikolosen - Schlichtungsverfahrens, um eine Vorklärung, Einigung oder eine Verbesserung der Gerichtschancen zu erreichen.

 

Der Verein macht die Gewährung von anwaltlicher Unterstützung und von Prozesskostenhilfe von einem vorherigen Durchlauf des Schlichtungsverfahrens abhängig und orientiert sich am Schlichterspruch.

 

Schritt 3: Die Rechtshilfe

  1. Bei einem positivem Schlichterspruch ist das Mitglied gehalten, diesen anzunehmen
  2. Bei einer Ablehnung durch den Versorger kann Rechtshilfe beantragt werden. Der Verein prüft
  • ob eine anwaltliche Unterstützung notwendig und/oder sinnvoll ist und
  • ob bei Abwägung des Schlichterspruchs eine Klage überhaupt Aussicht auf Erfolg hat.
  • ist das Prüfungsergebnis positiv, wird Rechtshilfe gewährt.  

 

Schritt 4: Beauftragung unseres Anwalts

  1. Aufbereitung der Unterlagen für den Anwalt durch die Berater des Vereins.
  2. Anwaltstermin und Vorklärung mit unserem Anwalt, ob auch aus anwaltlicher Sicht eine Klage angebracht ist.
  3. Beauftragung des Anwalts.

 

Die Prozesskostenhilfe

 

Die Prozesskostenhilfe wird im Bedarfsfall unter folgenden Voraussetzungen gewährt:

  1. Das Mitglied hat keine eigene Rechtsschutzversicherung, die für diesen Fall eintritt.
  2. Der Verein verfügt zum Zeitpunkt des Prozesskostenhilfeersuchens über die erforderlichen Finanzmittel.
  3. Sollte es in erster Instanz nicht zu einem befriedigenden Ergebnis kommen, ist vor einem weiteren Prozessschritt die erneute Bewilligung auf Prozesskostenhilfe beim Verein einzuholen.

 

Rechtsanspruch


Es besteht kein Rechtsanspruch eines Mitglieds auf anwaltliche Unterstützung und Prozesskostenhilfe.
 

Die Entscheidung darüber obliegt, nach Prüfung der Faktenlage und Gegebenheiten, allein dem Vorstand des Vereins.

Regelmäßige Veranstaltungen:

im Bürgerhaus Schortens

Weserstr. 1, 26419 Schortens

 

Sprechstunde:

Jeden Dienstag 19-20 Uhr und Donnerstag 10-11 Uhr

 

Informationsveranstaltungen

jeden 2. Dienstag im

Monat 19-20 Uhr

Nächster Termin:

11. Juli 2017

 

Bezahlbare Energie e. V.

Mitglied werden für nur 5,00 EUR im Jahr

 

Aktuell haben wir

1.440 Mitglieder!

 

 

 

 

Spendenbutton
Druckversion Druckversion | Sitemap

© Bezahlbare Energie e.V. | Kontakt | Impressum | Newsletter


Anrufen

E-Mail